„Sitzen“ ein eigenständiger Risikofaktor für die Gesundheit

Als erste deutsche Studie erfasst der DKV-Report „Wie gesund ist Deutschland“ 2015, die durchschnittliche „Sitz Zeit“ der Befragten. Danach sitzen erwachsene Menschen werktags insgesamt 7,5 Stunden und nur knapp jeder zweite Befragte (54%) erreicht die Empfehlung für körperliche Aktivität. Damit unterstreicht der Report die Notwendigkeit bewegungsorientierter Gesundheitsförderung.

Quelle: Der DKV-Report „Wie gesund lebt Deutschland“ 2015, den Sie hier nachlesen können